Studien- und Berufsorientierung

Seit der Einführung des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) orientiert sich die Studien- und Berufsorientierung aller öffentlichen Schulen an gemeinsamen Standards. Auch unsere Schule betrachtet diese Standards als verbindliche Vorgaben und setzt sie unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Standardelemente um.

Dabei beginnen wir mit der Potenzialanalyse und der Einführung des Berufswahlpasses in Klasse 8. Außerdem nehmen alle Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe auch am Girls Day/Boys Day teil.

In der Jahrgangsstufe 9 sind Fragen rund um das Thema „Studien- und Berufswahl“ eng an den Deutsch- und den Politikunterricht angebunden. Die Schülerinnen und Schüler lernen im Rahmen einer Unterrichtseinheit im Fach Deutsch, in der es um „die Erkundung von Berufen“ geht, wie man ein Bewerbungsschreiben verfasst und einen Lebenslauf erstellt und bekommen Leitlinien für ein Bewerbungsgespräch, die dann in simulierten Gesprächssituationen erprobt werden können. Ergänzt wird das Ganze durch die Unterrichtseinheit „Berufswege und Berufswegeplanung“ im Politikunterricht.

Darüber hinaus fahren alle Schüler dieses Jahrgangs zu einem Informationsvormittag in das Berufsinformationszentrum (BIZ) nach Rheine und nehmen auch noch einmal am Girls Day/Boys Day teil, wobei sie das bisher Gelernte und die erlangten Informationen zu den einzelnen Berufen und Berufsfeldern für die Auswahl ihres eintägigen Praktikums nutzen sollen. Außerdem findet in dieser Jahrgangsstufe über den Religionsunterricht das Projekt „sozial genial“ statt, wo Schüler vor allem soziale Berufsfelder erkunden.

Berufsinformationszentrum
Berufsinformationszentrum

In der Einführungsphase führen wir ein zweiwöchiges Betriebspraktikum durch, wobei in den letzten Jahren auch vermehrt Auslandspraktika (z.B. in Tschechien, Ungarn oder Frankreich) vermittelt werden konnten.

Partnerschule „Mettinger Brücke“
Partnerschule „Mettinger Brücke“

Als ein besonderes Angebot zur Berufsfelderkundung ist für die Schüler der Jahrgänge 8 – 10 unser Kooperationspartner die „Mettinger Brücke“ zu erwähnen. Sie ist eine Kooperation von Mettinger Unternehmen und Schulen.

Aufbauend auf den betrieblichen Erfahrungen wird in der Jahrgangsstufe Q1 in Zusammenarbeit mit den Fachkräften der Arbeitsagentur Rheine eine individuelle Studien- und Berufsberatung angeboten. Diese Sprechstunden geben den Schülern die Möglichkeit, sich gezielt individuell beraten zu lassen. Darüber hinaus findet ein Vormittag zur Studien- und Berufsorientierung statt. Dieser Vormittag beginnt mit einem allgemeinen Vortrag unter dem Titel „Wege nach dem Abitur“, wird dann fortgesetzt mit einer Informationsveranstaltung zu Fragen rund um ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ und endet schließlich mit einer Einführung in den Studifinder. Als Ergänzung zu dieser Veranstaltung bieten wir allen Schülern, die nach dem Abitur eine betriebliche Ausbildung oder ein Duales Studium anstreben, die Teilnahme an einem kostenlosen Bewerbungstraining an, das von den Fachkräften der Barmer Ersatzkasse durchgeführt wird.

Bundesagentur für Arbeit
Bundesagentur für Arbeit

Das Angebot einer individuellen Studien- und Berufsberatung durch die Fachkräfte der Agentur für Arbeit gilt auch für die Schüler der Q2, die darüber hinaus noch die Möglichkeit haben, am Hochschulinformationstag (HIT) der Universität Osnabrück teilzunehmen. Im Rahmen dieses Informationstages können sich die angehenden Abiturienten „vor Ort“ einen Einblick in die angebotenen Studienfächer und Abschlüsse sowie die Studienbedingungen verschaffen.

Im Zentrum der Beratungsarbeit der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 steht ein Informationsnachmittag zur Studien- und Berufswahl, an dem eine ganze Reihe unterschiedlicher Workshops angeboten wird. Im Rahmen dieser Veranstaltung berichten überwiegend ehemalige Schüler über ihren Werdegang und die von ihnen gemachten Erfahrungen in unterschiedlichen Studiengängen und in ihrem Berufsalltag. Darüber hinaus sind auch Vertreter unterschiedlicher Hochschulen und regional ansässiger Unternehmen eingeladen.

Ansprechpartner