KvG-Aktion zur Einheit: Schüler pflanzen drei Bäume

Mit einer Pflanzaktion an den Kardinal-von-Galen Schulen in Mettingen hat sich die Klasse 6b an der Initiative „Einheitsbuddeln“ beteiligt. In vorbildlicher Teamarbeit brachten die Schüler die Bäume in die Erde und leisteten damit einen Beitrag zum Klimaschutz.

Drei neue Bäume stehen seit Samstag im Innenhof der Kardinal-von-Galen Schulen in Mettingen. Gepflanzt wurden sie von elf Kindern der Klasse 6b des Gymnasiums, zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Sandra Budde und Christin Finke. Die Idee zu der Aktion kam von den Schülern, erklärte Christin Finke. „Im Klassenrat kam der Wunsch auf, Bäume für das Klima zu pflanzen“, sagte die Lehrerin. Ein Schüler hatte die Idee, die dann schnell die Zustimmung der Klassenkameraden fand. Und so kamen elf Schüler mit ihren Eltern freiwillig am Samstagmorgen zur Schule, um die Bäume einzupflanzen.

Einheitsbuddeln

Dass die Bäume am Tag der Deutschen Einheit gepflanzt wurden, war kein Zufall. Mit den neuen Bäumen beteiligen sich die Schulen am „Einheitsbuddeln“. Bei dieser Aktion, die im vergangenen Jahr vom Land Schleswig-Holstein ins Leben gerufen wurde, werden bundesweit am 3. Oktober Bäume gepflanzt.

Finanziert wurden die jungen Bäume durch den Förderverein der Schulen. Lehrerin Christin Finke freute sich über das Engagement ihrer Schüler. „Alle helfen mit. Das ist Teamwork!“

(Quelle: Bericht und Foto IVZ)

2020-10-06T09:17:05+02:006. Oktober 2020|Alle Beiträge, Gymnasium|