Krippenbauprojekt unserer Klassen 5

Ein besonderes Projekt in der vorweihnachtlichen Zeit ist seit über zehn Jahren unsere Krippenbauaktion der fünften Klassen. Alle Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe gestalten in fast zweitägiger Arbeit in ihren Projektgruppen eine Krippe mit dem Material ihrer Wahl. Dabei entstehen in intensivem Teamwork 15-20 architektonisch kreative, je nach Konzept oft verspielte oder sachliche, auf alle Fälle sehr vielfältige Bauwerke für das Jesuskind, seine Familie und die Tiere. Das Projekt findet statt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Mettingen, die jedes Jahr den Mettinger Krippenweg gestaltet. Dort zeichnet Monika Otte von der Touristinformation für das Konzept und die Gestaltung verantwortlich.

Die Krippenbauaktion wurde ursprünglich von den Fachschaften Religion unsere Schule ins Leben gerufen und wird mittlerweile vom ganzen Kollegium nach Kräften unterstützt. Die prämierten Krippen – Frau Bosse, Frau Gilhaus und Frau Stuckenbröker aus dem Sekretariat bilden die Jury – werden jedes Jahr im Rahmen des Mettinger Krippenweges an einer Station in der Gemeinde ausgestellt. „Gäbe es unsere Krippenbauaktion nicht, müsste man sie erfinden“, so Annegret Fischer, Religionslehrerin und Ansprechpartner für das Projekt. „Unsere Fünfer trainieren dabei an fast zwei Schultagen intensiv Kreativität, Kommunikation, handwerkliches Geschick und gemeinsame Organisation. Es ist immer wieder eine ganz besondere Freude, die Kinder, die mit so viel Engagement und Feuereifer bei der Sache sind, zu unterstützen und zu begleiten.“

 

2020-12-10T09:29:38+01:002. Dezember 2020|Alle Beiträge, Allgemein, Corona, Gymnasium|