Individuelle Förderung2020-01-28T16:47:17+01:00

Individuelle Förderung

Im Schulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (Stand 1.7.2011) ist das Recht auf Bildung, Erziehung und individuelle Förderung festgeschrieben.

Individuelle Förderung ist vielschichtig. Hierzu gehören alle pädagogischen, didaktischen und methodischen Überlegungen und Maßnahmen, die in eine Individualisierung des Lernprozesses und Differenzierung des Unterrichts münden. Dieses Vorgehen dient dem Ziel, die einzelnen Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Begabungen und Möglichkeiten optimal zu unterstützen.

Die verschiedenen Förderangebote des aktuellen Konzeptes umfassen die Bereiche der unterstützenden Förderung sowie der Begabungsförderung und der Interessenförderung im außerunterrichtlichen Bereich (siehe Übersicht).

Neben verschiedenen Kursen, die ein breites Inhaltsspektrum beschreiben und dem Unterricht angebunden sind, können im Rahmen der außerunterrichtlichen Interessenförderung diverse Arbeitsgemeinschaften gewählt werden, die Themen jenseits des schulischen Curriculums ansprechen und zum Teil von außerschulischen Experten geleitet werden.

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden KvG-Schulen zielt vor allem auf die Verbesserung der Durchlässigkeit zwischen den beiden Schulformen – im Interesse einer individuellen Förderung des Kindes. Auf diese Weise soll insbesondere den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 5 und 6 ein Übergang von der Realschule zum Gymnasium erleichtert werden.

Eine schulische Eingliederung wird auch Schülerinnen und Schülern mit Entwicklungsstörungen und Behinderungen ermöglicht. Sie erhalten Unterstützung durch Beratungslehrerinnen und Beratungslehrer, Integrationskräfte sowie Sozialpädagoginnen und -pädagogen der benachbarten Förderschulen.

Im Rahmen der Berufsorientierung kooperiert die Kardinal-von-Galen-Realschule als Partner des Projektes „Mettinger Brücke“.

Beispiele individueller Förderung:

schulisch unterrichtlich Feedbackkultur (Rückmeldung unter Klassenarbeiten, Notenbesprechung, Feedback auf Augenhöhe durch SuS)
Theater / Lesung
Bei Bedarf Integrationskräfte
Kooperatives Lernen
Lern- und Förderempfehlungen
Vergabe von freiwilligen Aufgaben bzw. Referaten
Differenzierte Hausaufgaben
Ansprechen verschiedener Sinneskanäle
Stationsarbeit
Wochenplanarbeit
Schreibkonferenzen
Wahl zwischen freiwilligen und Pflichtaufgaben
Korrigieren der Schulhefte bzw. der Hausaufgabenhefte
außerunterrichtlich Förderunterricht in Klasse 5 in Deutsch, Mathematik, Englisch
LRS-Förderung Klasse 5-10
Pädagogische Konferenzen Klassen 5-10
Sportwettbewerbe / Wettbewerbe
Methodenkonzept
13-plus-Betreuung
AGs / Bigband
Streitschlichtung, Buspaten
Kirchengemeinderallye
Soziales Lernen Klassen 5-6
Beratungskonzept
Berufswahlkonzept
Schulseelsorge
Intensive Elternarbeit (Elternsprechtage, Vorträge, Lehrersprechstunde bei Bedarf, Elternabende)
Projekt Liebesleben (sexuelle Aufklärung)
Schülerbücherei
Girls und Boys Day
Systemische Methoden der Lernbegleitung (durch Beratungslehrer)
Alkohol- und Drogenpräventation (Projekt „Crash Test“)
außerschulisch unterrichtlich Berlinfahrt der SoWi-Kurse
 Exkursion
Selbstlernbereich auf der Schulhomepage
Nachhilfe durch ältere SuS
Kennenlerntage
außerunterrichtlich Tage religiöser Orientierung
Naturwoche in Klasse 5
Theaterbesuch
Auschwitzprojekt
Frankreich-Austausch
Klassenfahrten in Klasse 6 und 10
regelmäßige Gottesdienste
Klassenfeste